direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ideen für den Freien Wahlbereich

Femtec Careerbuilding-Stipendium

Das Careerbuilding-Programm von Femtec geht in die nächste Runde. Ab dem 16. April können sich Studentinnen aus den MINT Fächern bewerben. Durch das Programm werden die Stipendiatinnen über ein Jahr neben dem Studium auf zukünftige Führungsrollen in Wirtschaft und/oder Wissenschaft vorbereitet und können zudem ECTS-Punkte zur überfachlichen Qualifikation erwerben*. In den drei aufeinander aufbauenden Schools erlernen sie wichtige Bausteine für ihre zukünftige Karriere, wie:
  • Karriereplanung und Netzwerken,
  • Organisations- und Führungskompetenz,
  • Projekt- und Innovationsmanagement im Rahmen einer Innovationswerkstatt.
Bewerbungen werden angenommen unter: www.femtec.org, Bewerbungszeitraum ist der 16. April bis 13. Mai 2018. Den Flyer des Programms findet ihr hier.

Projektwerkstätten an der TU Berlin

Die Projektwerkstätten sind eine Besonderheit an der TU. Hier gibt es alternative und interdisziplinäre Lehre von Studierenden für Studierende. Es geht auch immer darum, offene Lernkonzepte auf aktuelle Problemstellungen der Gesellschaft anzuwenden und gemeinsam praxistaugliche Lösungen zu entwickeln. Wenn du dich näher zu laufenden Prijektwerkstätten oder allgemein zum Thema informieren möchtest, findest du hier einen ersten Anlaufpunkt.

Nachhaltigkeitszertifikat der TU Berlin

Das Zertifikatsprogramm bietet Studierenden die Möglichkeit in ihrem regulären Studium einen individuellen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit zu setzen und Kompetenzen einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung zu erwerben. Zugleich zielt das Programm darauf ab, die engagierten Studierenden innerhalb der TU Berlin zu vernetzen und einen Austausch auch über das Studium hinaus zu befördern.

 

Das Zertifikatsprogramm... 

  • steht allen Bachelor-/Master-Studierenden der TU Berlin offen
  • erfordert ein interdisziplinäres sowie transdisziplinäres Arbeiten
  • bestätigt Studierenden eine klare individuelle Schwerpunktsetzung im Bereich Nachhaltigkeit
  • vermittelt eine kritische Betrachtung von Nachhaltigkeit, die das Wechselverhältnis von Technik, Individuum, Natur und Gesellschaft in den Blick nimmt
  • gibt Studierenden die Möglichkeit, Kompetenzen zu erwerben, um eine Nachhaltige Entwicklung in ihrem privaten und beruflichen Umfeld zu gestalten sowie das Wechselverhältnis zu demokratisieren
  • bietet Studierenden die Möglichkeit das Zertifikat innerhalb ihres normalen Studiums zu erwerben, in dem sie bestimmte Kurse aus ihren Wahlpflichtbereichen belegen und zusätzlich gezielt einige Kurse in ihrem freien Wahlbereich
  • ist modular aufgebaut und greift weitestgehend auf das bestehende Lehrangebot zurück, das nur um eine integrierte Lehrveranstaltung ergänzt wird
  • erfordert eine Berücksichtigung von Aspekten der Nachhaltigkeit in der Abschlussarbeit
  • hat zum Ziel ein Netzwerk an angehenden Studierenden und arbeitenden Alumni zu schaffen

Weitere Informationen findet ihr auf den Seiten des Nachhaltigkeitsrates.

Prepare - berufsqualifizierende Schlüsselkompetenzen

im Vorlesungsverzeichnis

die Modulbeschreibung

 

Inhalt:

Vermittlung berufsrelevanter Schlüsselkompetenzen (Sozial-, Methoden- und Managementkompetenzen) sowie Praxisprojekte mit Unternehme.

Block A

Die Studierenden wählen eines der angebotenen einwöchigen Trainings zu überfachlichen Schlüsselkompetenzen in Theorie und Praxis (je nach aktuellem Angebot) aus, z. B.:

– Selbst- und Zeitmanagement/Teamarbeit
– Konfliktmanagement/Teamarbeit
– Gesprächs- und Verhandlungsführung/Teamarbeit
– Leadershipskills/Teamarbeit.

Block B

Die Studierenden wählen ein einwöchiges Training zu Managementkompetenzen (je nach aktuellem Angebot) aus, z. B.:

– Projektmanagement
– Marketing & Sales
– Personalmanagement
– Controllingkonzepte

Block C

Die Studierenden arbeiten bei weitgehend freier Zeiteinteilung in einem kleinen interdisziplinären Team und im Austausch mit ihrem Auftraggeber an einer aktuellen, realen Aufgabenstellung. Das Thema des sich an die Trainings anschließenden Praxisprojektes (ca. neun Wochen) ergibt sich aus dem innerhalb des Blocks B gewählten Thema.

Praxisprojekte
Anhand der dem jeweiligen Themenfeld zugeordneten realen Aufgabe des Praxisprojektes wird anschließend in kleinen interdisziplinären Arbeitsgruppen selbständig ein Lösungsvorschlag für das beauftragende Unternehmen bearbeitet und präsentiert.

Anerkennung
Das Gesamtmodul kann mit 6 Leistungspunkten im Rahmen der jeweiligen Prüfungsordnung anerkannt werden.

Termine
Die nächsten Termine des Prepare-Programmes für Studierende findet ihr unter www.career.tu-berlin.

Sprachen

Die TU Berlin bietet an zwei verschiedenen Institutionen (ZEMS und SKB) Sprachkurse zu 20 verschiedenen Sprachen von Arabisch bis Türkisch an.

Die Kurse an der ZEMS (Zentraleinrichtung Moderne Sprachen) können mit 6 ECTS im freien Wahlbereich angerechnet werden, sie kosten 44,80€ und sind meistens schnell ausgebucht. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen zur ZEMS und zur Anmeldung findest du HIER.

Das Kursangebot der SKB (Sprach- und Kulturbörse) ist wesentlich größer, allerdings können die Kurse generell nicht mit ECTS angerechnet werden. (Dies ist im Einzelfall zu klären)
Das aktuelle Kursangebot findest du HIER.

Auch die SKB bietet zahlreiche Intensivkurse in den Semsterferien an, jeweils in 3 Blocks a 2 Wochen. Weitere Informationen dazu sowie zu weiteren Veranstaltungen findest du auf der Homepage der SKB.